zu Dallmayr.de
2012 Kallstadter Saumagen Riesling Spätlese trocken "R"
Darstellung kann vom Original abweichen
64,50
x Flasche 0,75 l

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Grundpreis: 1 l: 86,00 €
TIPP: Kaufen
Sie gleich einen 6er Karton!
Sie sparen 32,25
354,75
x 6er Karton

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Grundpreis: 1 l: 78,83 €

2012 Kallstadter Saumagen Riesling Spätlese trocken "R"

trocken - Qualitätswein mit Prädikat - Pfalz Erzeugerabfüllung Weingut Koehler-Ruprecht GmbH, K
Geschmack:
trocken
Weinart:
Weisswein
passt zu:
Fisch, Geflügel, Krustentiere
lagerfähig bis:
2027
Beste Trinkzeit:
2016 - 2022
Trinktemperatur:
10 - 12 °C
Alkoholgehalt:
13%

Verkostungsnotiz

Nur ganz dezent angereifte Nase. Noch auf Distanz zum Verkoster. Geprägt vom eigenwilligen mineralischen Duft des Saumagens. Braucht Zeit, will von allen Seiten betrachtet, erarbeitet werden. Baumblüten, Orangenschalen, harzige Noten … er öffnet sich. Die Zitrusfraktion wird ausgeprägter, Pomeranzen, Bergamotte, Orangeat … diese herb-fruchtige Art entwickelt einen ganz besonderen Reiz. Wirkt immer noch und umso mehr jugendlich, je mehr Luft und Temperatur er bekommt. Formt sich und gewinnt an Länge. Unbedingt dekantieren, den Prachtburschen, und ins große Glas! Wenn Sie einen ergattern, denn: leider limitiert!
zartviel
Frucht
6
Barrique
3
Säure
6
Körper
7
Restsüße
1
Intensität
7

Dallmayr Winzerelite 2016

Tradition im Wandel der Zeit bei Koehler-Ruprecht. Manche hatten wohl geglaubt, dass die Fußstapfen von Bernd Philippi zu groß wären für denjenigen, der ihm im Kallstadter Weingut auch immer nachfolgen würde. Auch der Ausstieg aus dem VDP war ein ziemlicher Wirbel auf der Pauke. Wir allerdings hatten schon in der Vergangenheit bemerkt, dass Philippis „rechte Hand“, Dominik Sona, kein Hüter der Asche, sondern ein Weiterträger der Flamme ist. Auch er ein Pfälzer Urgestein: unaufgeregt, geradlinig, bodenständig. Sona ist allein verantwortlicher Betriebsleiter und damit Herr über einen Weinkeller mit einem unschätzbaren Fundus an betagten Holzfässern. Alles, was hier Wein werden will, muss durchs Fass, schon die Vergärung findet darin zu 100 % statt und auch für den langen Vollhefekontakt ist das Holz ideal. Natürlich ist auch diesmal der legendäre trockene „Saumagen“ dieses Weinguts gesetzt, neben der 2012er-Spätlese konnten wir uns sogar die 2009er-Auslese „RR“ sichern. Ein wahrer Solitär von einem Wein!
zurück zur Kategorie Pfalz