zu Dallmayr.de
2014 Blaufränkisch "Deutsch-Schützener Ried Weinberg"
Darstellung kann vom Original abweichen
24,80
x Flasche 0,75 l

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Grundpreis: 1 l: 33,07 €
TIPP: Kaufen
Sie gleich einen 6er Karton!
Sie sparen 12,40
136,40
x 6er Karton

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Grundpreis: 1 l: 30,31 €

2014 Blaufränkisch "Deutsch-Schützener Ried Weinberg"

trocken - Eisenberg DAC Reserve Erzeugerabfüllung: Weingut Wachter-Wiesler, Deutsc
Geschmack:
trocken
Weinart:
Rotwein
passt zu:
Lamm, Rind, Wild
lagerfähig bis:
2025
Beste Trinkzeit:
2016 - 2022
Trinktemperatur:
16 - 18 °C
Alkoholgehalt:
13%

Verkostungsnotiz

Andere Gewichtsklasse. Schon beim Einschenken einnehmender Weichselkirschduft. Die Probe am Glas ergibt eine hohe Konzentration und eine Bereicherung um Veilchen und Zwetschgen. Ein sehr beeindruckender Körperbau steckt im roten Judogi, natürlich deutlich muskulöser, fleischiger als sein kleiner Bruder, dabei nicht minder präzise zu Werke gehend. Die Spannung und Beweglichkeit der stattlichen Erscheinung mit den breiten Schultern sind à la bonne heure. Die Technik auf der Matte Weltklasse und ebenso erfolgreich. Höchste Intensität lautet die Taktik, die aufgeht. Wertung: Yuko.
zartviel
Frucht
7
Barrique
4
Säure
5
Körper
7
Restsüße
1
Intensität
7

Dallmayr Winzerelite 2016

Eisenberg an der Pinka. Klingt ein bisschen wie im Märchenland. Oder wie bei Astrid Lindgren. Tatsächlich scheint hier im Südburgenland, in Sichtweite zur ungarischen Grenze, die Zeit im Vorruhestand zu leben. Einsame Dörfer, verlassene Straßen, das Weingut von Wachter-Wiesler bestens versteckt in the middle of nowhere. Vielleicht ist das auch gut so, sonst könnte Christoph Wachter des Andrangs von Weintouristen wohl kaum mehr Herr werden. Geradezu märchenhaft mutet der Aufstieg des jungen Winzers an, der mittlerweile auch zum festen Bestand unserer Winzerelite gehört. Noch keine 30 ist er alt – und hat dennoch schon eine derart beneidenswerte Sensibilität für Blaufränkisch entwickelt, dass seine Weine heute mit zum Feinsten gehören, was aus dieser Rebe auf dem Markt zu bekommen ist. Sehr überzeugt von 2014, glücklich über die Entscheidung, lieber großes Holz als Barriques zu verwenden, präsentiert Christoph uns sein aktuelles Sortiment. Der Rest ist Schweigen – wir sind einfach überwältigt.