zu Dallmayr.de
2014 Loibner Grüner Veltliner Smaragd "Ried Loibenberg"
Darstellung kann vom Original abweichen
39,90
x Flasche 0,75 l

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Grundpreis: 1 l: 53,20 €
TIPP: Kaufen
Sie gleich einen 6er Karton!
Sie sparen 19,95
219,45
x 6er Karton

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Grundpreis: 1 l: 48,77 €

2014 Loibner Grüner Veltliner Smaragd "Ried Loibenberg"

trocken - Qualitätswein Wachau Abfüller Weingut Knoll, Unter-Loiben
Geschmack:
trocken
Weinart:
Weisswein
passt zu:
Fisch, Geflügel, Kalb
lagerfähig bis:
2024
Beste Trinkzeit:
2015 - 2019
Trinktemperatur:
10 - 12 °C
Alkoholgehalt:
13%

Verkostungsnotiz

Willkommen in der Wachau! Vollreife Marillen, Dosenpfirsich, kandierte Früchte, überaus überraschend in diesem Jahr und in dieser Ausprägung. Am Gaumen dann heller und verspielter mit mehr Zitrusfrische und mineralischen Komponenten auf straff bereitetem Säureteppich. Klart zunehmend auf, spielt aber auch mit dunkleren, würzigen Einsprengseln, einem Anflug Botrytis als Facette. Insgesamt recht komplexes Gebilde und für die Kenner mit großem Wiedererkennungswert ausgestattet. Typisch Loibenberg. Typisch Knoll. Alles gut.
zartviel
Frucht
7
Barrique
1
Säure
6
Körper
6
Restsüße
1
Intensität
7
Kontinuität - sie wird ganz großgeschrieben auf dem Loibnerhof, einem der malerischsten Flecken der Wachau, wo man übrigens auch hervorragend die lokale Küche genießen kann. Man merkt es dem Stil der Weine überhaupt nicht an, dass im „operativen Geschäft“ der Wechsel vom Vater zum Sohn längst vollzogen ist. Was natürlich keineswegs bedeutet, dass Emmerich senior, der zu den Granden des Wachauer Weinbaus gehört, dem Junior nicht noch tatkräftig zur Seite stünde. Und auch beide Augen auf die Fortsetzung der souveränen, typischen Lagenstilistik des Hauses hätte, die in dieser Klarheit in der ganzen Region keine Parallele findet. Kontinuität eben - ganz im Zeichen des Hl. Urban, dessen Patronat sowohl den Haussegen über den Loibnerhof bewahrt als auch den Weinen eine besondere Identität gibt. Allesamt rare Hochgewächse, die mit seinem Konterfei auf den unverwechselbaren Etiketten Wachauer Weingeschichte geschrieben haben.