zu Dallmayr.de
2014 Bockenauer Riesling "Schiefergestein" trocken
Darstellung kann vom Original abweichen
28,80
x Flasche 0,75 l

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Grundpreis: 1 l: 38,40 €
TIPP: Kaufen
Sie gleich einen 6er Karton!
Sie sparen 14,40
158,40
x 6er Karton

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Grundpreis: 1 l: 35,20 €

2014 Bockenauer Riesling "Schiefergestein" trocken

trocken - Qualitätswein - Nahe Gutsabfüllung Weingut Schäfer-Fröhlich, Bockenau
Geschmack:
trocken
Weinart:
Weisswein
passt zu:
Fisch, Krustentiere, Rind
lagerfähig bis:
2025
Beste Trinkzeit:
2015 - 2021
Trinktemperatur:
10 - 12 °C
Alkoholgehalt:
12%

Verkostungsnotiz

Puristisch und komplex. Schiefer, Salz, Feuerstein, dazu Kräuter und erst dann das Erahnen von Fruchtpolstern aus der gesamtem Zitrusgruppe. Die edlen Bestandteile aus dem steinernen Naturbaukasten, gereiht und zusammengesetzt mit höchster handwerklicher Präzision, auf Hochglanz poliert, leuchtend, strahlend, funkelnd. Mit dem Impuls der Bewegung vom Glas in den Mund greifen die Zahnrädchen ineinander, beginnen zu rotieren, schneller und schneller, reißen mit, erzeugen unwiderstehlichen Zug und Druck am Gaumen, gehen unter die Haut. Ein Meisterwerk, das uns emotional anfasst.
zartviel
Frucht
7
Barrique
1
Säure
6
Körper
6
Restsüße
1
Intensität
6

Dallmayr Winzerelite 2015

Leute, die ihn noch aktiv am Ball erlebt haben, sagen, dass Tim eine Ausnahmebegabung war, mit dem Zeug zur Profikarriere. Später wurde das familiäre Weingut zum neuen Spielfeld. Keiner weiß, was der Fußball an Tim Fröhlich verloren hat, doch die Weinszene kann sich über alle Maßen glücklich schätzen: Einer wie er hat für Lobeshymnen gesorgt, für kontroverse Diskussionen, vehemente Ablehnung auch. Manchen ist die Fusion aus Mineralität und Aromen aus der Spontanvergärung einfach zu viel, andere schwören gerade auf diese Weine mit extremer Persönlichkeit, terroirgeprägt wie nur wenige im Lande, alles andere als Mainstream. Sein Metier beherrscht Tim in souveräner Art, schuftet mit einer Hingabe bis an die Grenzen der Physis, meistert den Spagat zwischen Intuition und Intellekt. Wenn andere jammern, ist er entspannt: Wie schon in den Vorjahren zeigt er sich auch 2014 von der Qualität seiner Trauben hellauf begeistert. Ja, Begeisterung, so geht’s auch uns bei der Verkostung einer neuen Kollektion grandioser Rieslinge. Ob man sie mag oder nicht - man m u s s diese Weine wenigstens probiert haben. Und zwar alle, die man kriegen kann.
zurück zur Kategorie Nahe