zu Dallmayr.de
2014 Sauvignon blanc "Steinbach" Edition Dallmayr
Darstellung kann vom Original abweichen
25,50
x Flasche 0,75 l

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Grundpreis: 1 l: 34,00 €
TIPP: Kaufen
Sie gleich einen 6er Karton!
Sie sparen 12,75
140,25
x 6er Karton

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Grundpreis: 1 l: 31,17 €

2014 Sauvignon blanc "Steinbach" Edition Dallmayr

Qualitätswein Südsteiermark Gutsabfüllung Erich & Walter Polz GmbH, Spielfeld
Geschmack:
trocken
Weinart:
Weisswein
passt zu:
Fisch, Geflügel, Krustentiere
lagerfähig bis:
2022
Beste Trinkzeit:
2015 - 2020
Trinktemperatur:
10 - 12 °C
Alkoholgehalt:
12%

Verkostungsnotiz

Bleibt im Jahrgangsbild, wenngleich dezenter und unaufgeregter als sein kleiner Bruder, irgendwie vornehmer. Die Basisfärbung der Aromen bleibt grün, wiederum deutlich Stachelbeeren und grüner Paprika, dazu Zitrus und Maracuja als Horizonterweiterung. Alles in allem sehr klar und strahlend, fein gestrickt und immer im Fluss. Tolle Animation, die nicht unwesentlich von der salzigen Mineralität herrührt. Die resche Säure sorgt für zusätzlich Pikanz. Hat ganz sicher Verwandte in Neuseeland. Elegante Grüße dorthin!
zartviel
Frucht
7
Barrique
1
Säure
6
Körper
6
Restsüße
1
Intensität
6

Dallmayr Winzerelite 2015

Die jüngere Geschichte des südsteirischen Weinbaus - die Familie Polz hat sie mitgeschrieben. Und wir von Dallmayr hatten die Gunst, diese großartige Entwicklung beinahe von Beginn an begleiten zu dürfen. Das ist die echte „Polz-Identität“: Einst in bescheidenem Rahmen gestartet, hat sie sich durch das, was Erich und Walter auf die Beine gestellt haben, zu einer Marke entwickelt, wie es sie in der Steiermark in dieser Kontinuität sonst kaum noch gibt. Aus der umfassenden Kollektion beeindrucken immer wieder vor allem die Sauvignon-Interpretationen. Wie schon in der letzten Winzerelite wird diese stilistische Vielfalt am besten gespiegelt durch das folgende Trio: den trinkigen, traditionell knackigen „Steirer“ - den elegant-verspielten „Steinbach“, exklusiv für Dallmayr auf die Flasche gezogen - und das tiefgründige, hochkomplexe Gewächs aus der steirischen Toplage „Hochgrassnitzberg“.