zu Dallmayr.de
2014 Wiltingen Volz Fuder 3
Darstellung kann vom Original abweichen
35,50
x Flasche 0,75 l

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Grundpreis: 1 l: 47,33 €
TIPP: Kaufen
Sie gleich einen 6er Karton!
Sie sparen 17,75
195,25
x 6er Karton

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Grundpreis: 1 l: 43,39 €

2014 Wiltingen Volz Fuder 3

trocken - Qualitätswein Mosel (Saar) Gutsabfüllung Weingut Van Volxem, Wiltingen
Geschmack:
trocken
Weinart:
Weisswein
passt zu:
Fisch, Geflügel, Kalb
lagerfähig bis:
2027
Beste Trinkzeit:
2015 - 2022
Trinktemperatur:
10 - 12 °C
Alkoholgehalt:
12%

Verkostungsnotiz

Mal ehrlich, hat nicht ein jeder einen Liebling? Kaum ist der Volz im Glas, fängt er auch schon an zu spielen, und wenn der Volz zum Spielen raus darf, wird es immer richtig schön. Beginnend mit Limette, Zitrus- und Orangenschale, zeigen sich eine enorme Fülle und Pikanz, nebenbei bringt er mit einer Leichtigkeit Herkunft und Bodenprägung ein. Birnengelee, ein Hauch Ingwer, flüchtige Exotik, Ananassaft und immer wieder der Eindruck: da kommt noch mehr. Das Mundgefühl ist voluminös und lässt kurz innehalten, um das Erlebnis zu fassen und Freundschaft zu schließen.
zartviel
Frucht
7
Barrique
2
Säure
6
Körper
7
Restsüße
1
Intensität
8

Dallmayr Winzerelite 2015

Gut, der Scharzhof war und ist schon immer a class of its own. Aber Roman Niewodniczanski ist vor eineinhalb Jahrzehnten mit der klaren Vorgabe angetreten, dem Saarwein wieder zu jenem Ruf aufzuhelfen, der ihn um 1900 begehrter machte als die großen Gewächse aus Bordeaux. Beim Parcours durch die Stahltank- und Holzfassreihen mit Kellermeister Dominik Völk erschließt sich uns mit jedem Schluck deutlicher, dass das historische Weingut im Zentrum von Wiltingen auch im herausfordernden Jahrgang 2014 wieder beeindruckende, ganz und gar eigenständige Gewächse geduldig auf dem Weg zur Weinwerdung begleiten wird. Denn wie noch immer seit der neuen Zeitrechnung auf van Volxem vor 15 Jahren bekommen auch in diesem Frühjahr alle Weinqualitäten extrem viel Zeit für ihre behutsame Entwicklung. Noch sind sie trüb, doch demnächst werden sie strahlen: Fruchtvoll animierend der Gutsriesling aus dem Fuder 2, tiefgründig mineralisch und mit viskosem Schmelz die Gewächse aus den ersten Saar-Lagen „Volz“ und „Goldberg“.