zu Dallmayr.de
2015 Loibner Grüner Veltliner Federspiel "Ried Kreutles"
Darstellung kann vom Original abweichen
22,50
x Flasche 0,75 l

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Grundpreis: 1 l: 30,00 €
TIPP: Kaufen
Sie gleich einen 6er Karton!
Sie sparen 11,25
123,75
x 6er Karton

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Grundpreis: 1 l: 27,50 €

2015 Loibner Grüner Veltliner Federspiel "Ried Kreutles"

trocken - Qualitätswein - Wachau Abfüller Weingut Knoll, Unter-Loiben
Geschmack:
trocken
Weinart:
Weisswein
passt zu:
Fisch, Geflügel, Vegetarisch
lagerfähig bis:
2023
Beste Trinkzeit:
2016 - 2020
Trinktemperatur:
8 - 10 °C
Alkoholgehalt:
12,5%

Verkostungsnotiz

Mit dieser jungen Dame pflegen wir bekanntermaßen ein amüsantes Verhältnis. Wir lieben diese Verspieltheit, diese Koketterie, dieses Hinhalten, bevor sie sich endlich auch in diesem Jahr erklärt. Am zarten Blütenduft haben wir sie gleich erkannt. Dem folgen ebenso feinfruchtig Maracuja und gelbe Äpfel, fein säuberlich sortiert und drapiert. Auch Apfelkompott hat sie mitgebracht, und ein paar saftige Marillen. Den prächtigen Sonnenhut hat sie wohl glücklicherweise den ganzen Sommer über aufbehalten, denn der Teint ist rein und zart und transparent wie das ganze Wesen.
zartviel
Frucht
6
Barrique
1
Säure
6
Körper
5
Restsüße
1
Intensität
6

Dallmayr Winzerelite 2016

Bei den Weinen mit dem absolut unverwechselbaren Etikett muss einem einfach das Herz aufgehen. Die Familie Knoll bekennt sich zur Tradition und verzichtet bewusst auf modernistisches Design. Auch das großzügig dimensionierte, neu gebaute Weingut liegt voll auf dieser Linie. Überhaupt wird Kontinuität im Hause Knoll ganz großgeschrieben, was letztlich auch die herausragende Qualität der Weine prägt. Der Generationswechsel ist mittlerweile vollzogen, Emmerich junior hat das Erbe des Vaters angetreten. Ein wahrlich großes Erbe, eine echte Herausforderung, gehört doch Emmerich senior zur Handvoll prägender Gestalten des österreichischen Weins der Gegenwart. Pathos? Aber sicher, so sind die Verhältnisse nun mal! Jedenfalls stehen wir da zusammen im geräumigen Degustationsraum, Emmerich junior kommentiert präzise die Fassmuster von 2015 – und wir sind tief beeindruckt von dieser Kollektion. Die Gunst des Jahrgangs mag eine Rolle spielen – doch wenn das die Zukunft der Knoll-Weine ist, dann Chapeau!
zurück zur Kategorie Wachau