zu Dallmayr.de

Unsere Champagner

Emotionen der ganz besonderen Art

Weitere Champagner

Zurück zu Wein & Spirituosen

Champagne Dallmayr

Allgemeines zu Champagner

Die Champagne ist eine Region im Nordosten Frankreichs und die Namensgeberin des edelsten Getränks der Welt, das diesen Namen auch nur tragen darf, wenn es aus dieser Region stammt und darüber hinaus bestimmte Anbau-, Lese- und Herstellungskriterien erfüllt.

Champagne unterliegt den strengsten Herstellungsvorschriften aller Schaumweine. Hierzu zählen:
-   Streng abgegrenztes Anbaugebiet
-   Es gibt Anbauvorschriften wie zum Beispiel die Pflanzdichte
-   Es gibt vorgeschriebene Ertragsbeschränkungen
-   Schonende, sofortige Pressung
-   Flaschengärung nach der aufwändigen und geschützten
    „Méthode champenois“
-   Es ist eine Mindestlagerzeit auf der Hefe festgelegt
-   Definiert auf 3 Hauptrebsorten:
*  Pinot Noir
*  Pinot Meunier
*  Chardonnay
*  Sowie 3 weitere noch zugelassenene Rebsorten
  (Pinot blanc, Arbane, Petit Meslier)

Das Besondere an Champagne Dallmayr

Beste Rebsorten aus Toplagen
Für Dallmayr Champagne werden ausschließlich Trauben der Rebsorten Chardonnay und Pinot Noir aus den beiden besten Lagen, Premier Cru und Grand Cru, verarbeitet.

Extra lange Ruhephase auf der Hefe
Seine Geschmacksfülle und das besonders feinperlige Mousseux verdankt Champagne Dallmayr seiner besonders langen Ruhephase auf der Hefe. Ist die eigentliche Gärung nach kurzer Zeit abgeschlossen, vollzieht die Hefe einen enzymatischen Zersetzungsprozess, die dem Champagner sein Aroma verleiht und für eine feine Lösung der Kohlensäure und damit die feine Perlage im Glas sorgt. Vorgeschrieben ist eine Ruhephase von 15 Monaten für jahrgangslose, von 3 Jahren für Vintage-Champagner. Die Reifephase „sur lie“ der Champagne Dallmayr beträgt für den Sans Année 3 Jahre, für den Millesime bis zu 8 Jahre und für das Prestige Cuvée sogar mehr als 8 Jahre; sie lässt die Champagner erst zu ihrer wahren Größe reifen.

Champagner und seine Klassifizierungen

Lagen Cellar2_2.jpg

Es gibt folgende Lagebezeichnungen für Champagner:

  • ohne Lagenbezeichnung
  • Premier Cru-Champagner
  • Grand Cru-Champagner


Wie ist es bei Champagne Dallmayr?
Bereits die Basisqualität wird aus Trauben mit Premier Cru Qualität produziert.

Rebsorten

In der Regel wird Champagner aus mehreren, den eingangs erwähnten, Rebsorten gewonnen. Es gibt aber als Besonderheiten Champagner-Qualitäten, die ausschließlich aus einer Rebsorte produziert werden, z.B. „Blanc de Blancs“ ausschließlich aus Chardonnay-Trauben oder „Blanc de Noir“ ausschließlich aus Pinot Noir.

Wie ist es bei Champagne Dallmayr?
Um der Stilistik des Champagne Dallmayr zu erreichen, wird im Basisbereich mit großen Anteilen und im Jahrgangsbereich ausschließlich mit Chardonnay gearbeitet.

Jahrgänge

Bei den Jahrgängen wird folgendes unterschieden

  • „Sans Annee“ = ohne Jahrgang
  • Vintage- bzw. Millésime-Champagner = ein bestimmter Jahrgang

Wie ist es bei Champagne Dallmayr?
Champagne Dallmayr gibt es sowohl mit als auch ohne Jahrgang.

Zuckergehalt

z.B.: Bei einem Restzuckergehalt von 0 bis 15 g je Liter trägt der Champagner die Bezeichnung „Brut“ (extra trocken). Unterschieden wird in folgende Geschmacksrichtungen:

  • Ultra Brut, Brut Nature: keine Dosage, 0 bis 3 g/L Restzucker
  • Extra Brut: Dosage mit 0 bis 6 g/L Restzucker
  • Brut: Dosage mit 0 bis 15 g/L Restzucker
  • Extra Sec oder Extra Dry: Dosage mit 12 bis 20 g/L Restzucker
  • Sec: Dosage mit 17 bis 35 g/L Restzucker
  • Demi Sec: Dosage mit 35 bis 50 g/L Restzucker
  • Doux: Dosage mit mehr als 50 g/L Restzucker

Wie ist es bei Champagne Dallmayr?
Alle Champagne Dallmayr-Qualitäten liegen im Restzuckerbereich „Brut“

Qualitäten

Hierarchie der Qualitäten

  • Sans Anée (Basis)
  • Millesime (Jahrgangschampagner)
  • Prestige-Cuvée (Aushängeschild)
    Ergänzt wird das Sortiment in der Regel durch eine oder mehrere
    Rosé-Qualitäten oder einen halbtrockenen Champagne

Wie ist es bei Champagne Dallmayr?
Auch bei Champagne Dallmayr sind alle Hierarchiestufen vorhanden, ergänzt durch
zwei Rosé-Qualitäten. Ein halbtrockener Champagner gehört nicht zum
Champagne Dallmayr-Sortiment.