zu Dallmayr.de

Die Dallmayr Tee-Auswahl

...sich eine kleine Auszeit gönnen

Dallmayr Tee - ein breites Angebot auf höchstem Niveau

Das Ergebnis dieser erlesenen Auswahl ist ein ebenso breites wie erstklassiges Tee-Angebot in unterschiedlichsten Kategorien. Dazu gehören:

✦ unsere feinen losen Sorten, die seit jeher auf antiken Balkenwaagen abgewogen werden,

✦ unsere Grand Crus,

✦ unsere winterlichen Teemischungen, die der Adventszeit zusätzlich Glanz verleihen,

✦ unsere neuen Tee-Pyramiden, die den Komfort eines klassischen Aufgussbeutels mit dem unübertroffenen Genuss loser Tees verbinden

Zu unserer Tee-Übersicht

Zu unseren Tee-Geschenken

Zu unseren Tee-Pyramiden

Zu unseren Tee-Aufgussbeutel

Erlesene Tees aus gutem Hause

Dallmayr Tee - Die feine Art, zu genießen

Für Teeliebhaber ist Dallmayr die erste Adresse; sie schätzen die breite Auswahl und die erstklassige Beratung. Die Dallmayr Tee-Abteilung bildet einen der Grundpfeiler der Tradition des Hauses. Bereits seit Ende des 19. Jahrhunderts ist sie fester Bestandteil des Delikatessenangebots. Teegourmets verlassen sich seit mehr 120 Jahren auf die Dallmayr Erfahrung und Expertise, die besten Tees aus aller Welt zu finden und zu exklusiven Mischungen zu vereinen.

Die erste Tasse Tee

Wann die erste Tasse Tee in der Geschichte der Menschheit aufgegossen wurde, lässt sich nicht mehr genau nachvollziehen. Sicher ist dagegen: Mit mehr als acht Milliarden Tassen täglich ist Tee heute nach Wasser das bedeutendste Getränk der Menschheit. Dabei steht eine Vielfalt von nicht weniger als 3.000 Sorten zur Verfügung – ein wirklich kulturübergreifendes Phänomen. Tee ist das passende Getränk zu jeder Tageszeit, zu jedem Anlass, überall auf der Welt. Eine Auswahl der besten Tees finden Sie bei Dallmayr.

Tradition, Wissen und Sorgfalt

Als Anbieter hochwertiger Tees blickt Dallmayr mittlerweile auf eine lange Geschichte von mehr als 120 Jahren zurück. Dabei steht die Handarbeit bei allen Produktionsschritten im Mittelpunkt. Das beginnt bei der sorgfältigen Pflückung auf der Teeplantage und endet beim schonenden Mischen und Abfüllen in unserer Teemanufaktur. Denn wie bei vielen Delikatessen gilt auch für das sensible Naturprodukt Tee, dass sorgfältige Verarbeitung die besten Qualitäten hervorbringt. Die feine Nase, der versierte Gaumen und der geschulte Blick unserer Tee-Experten müssen und können hier kleinste Nuancen unterscheiden: Um eine einzige Teemischung oder Teesorte für Dallmayr festzulegen, verkosten unsere Experten vorab rund 50 Tees.

Gleicher Ursprung, große Vielfalt

Erlesene Tees werden stets von Hand und nach der Regel „two leaves and a bud“ gepflückt – also die zwei jüngsten Blätter mit dem neuen Trieb. Diese werden noch direkt auf der Plantage nach der orthodoxen Methode in einen aromatischen Tee verwandelt. Hierbei spielen jahrelange Erfahrung und Fingerspitzengefühl eine große Rolle.

3ebdc7ceae.png33b335e76f.png

Die Fermentierung macht den Unterschied

Ob aus den frischen grünen Blättern Schwarzer oder Grüner Tee entsteht, hängt ausschließlich von der Art der Verarbeitung ab. Erst mit der Fermentation, d.h. mit dem Oxidieren des Zellsafts an der Luft, erhält der schwarze Tee seine rotbraune Farbe. Bei Grünem Tee wird der Oxidationsprozess zu Beginn der Aufbereitung durch das Erhitzen der Blätter in großen Eisenpfannen oder durch Dämpfen verhindert. So behält der Tee seine olivgrüne Farbe.

Tee bei Dallmayr - gestern und heute

Seit Ende des 19. Jahrhunderts gibt es bei Dallmayr Tee. Die Importe erfolgten seinerzeit über russische Teehändler. Genau wie damals wird er auch heute noch in unserem Delikatessenhaus auf Balkenwaagen abgewogen. Die handbemalten Dallmayr Teevasen sind unverkäufliche Unikate und stammen von der Porzellanmanufaktur Nymphenburg. 1933 begann bei Dallmayr der Aufbau der Teespezialabteilung, und schon seit 1960 hat Dallmayr als einer der ersten Anbieter Darjeeling-Flugtee im Sortiment. Das Teesortiment umfasst heute 105 Sorten; alleine 2011 wurden insgesamt rund 60.000 Kilogramm Dallmayr Tee verkauft – im Delikatessenhaus und E-Shop, sowie in Gastronomie und Lebensmitteleinzelhandel. Unser Kundenfavorit ist Tee Nr. 13 Darjeeling Spitzengewächs aus der 1. Pflückung.

Schulterblick: Teeverkostung

Die Teeverkostung läuft weltweit nach einem streng festgelegten Verfahren ab: 

Abwiegen:
Nach englischer Tradition werden mit einer Handwaage genau 2,86 Gramm – das Gewicht einer alten englischen Sixpence-Münze – für jede Probe abgewogen
Aufgiessen:
Jede Teeprobe wird mit 150 ml kochendem Leitungswasser in einem speziellen Porzellankännchen aufgegossen und zugedeckt. Nach exakt 5 Minuten wird der Tee in die Probierschale abgegossen
Sehen:
Bis der Tee auf etwa 45 Grad zum Probieren abgekühlt ist, werden die trockenen und aufgebrühten Teeblätter auf Farbe und Beschaffenheit geprüft
Riechen:
Tee entfaltet sein Aroma erst dann vollständig, wenn er überbrüht ist. Vor dem Probieren des Aufgusses kommt der Geruchstest der feuchten, aufgequollenen Teeblätter, der sogenannten Infusion
Schmecken:
Beim Probieren des Tees wird geschlürft und geschmatzt, um Zunge und Gaumen zu umspülen. So treten alle Geschmacksrichtungen hervor: bitter, süß und verschiedene Aromen wie Zitrus, Frucht, Nuss oder Gewürze, die dem jeweiligen Tee eigen sind
Spucken:
Zum Schluss wird der Tee ausgespuckt. Denn bei bis zu 300 Tassen am Tag würde man sonst zu viel Koffein aufnehmen

4bbff8ee38.pngfe3b3f6d2b.png

Rudolf Krapf (Chefeinkäufer Tee)