Wein des Jahres

Castel Montegriffo

Castel Montegriffo

Rosso Vigneti delle Dolomiti IGT

Hoch über dem Herrenhaus der Tenuta Kornell, des berühmten Erzeugers in Siebeneich, erhebt sich die Burgruine Greifenstein, das Castel Montegriffo – Namensgeber für den Dallmayr Wein des Jahres 2022! – Die Trauben dieser Cuvée entstammen dem Porphyrgestein der Dolomiten; rot schimmert es in der Abendsonne, weltberühmt als Rosengartenmassiv. Die Merlot-, Cabernet Sauvignon- und Lagrein-Trauben profitieren von den erheblichen Temperaturunterschieden in jenen Höhenlagen der Dolomiten. Im Glas rubinrot, charakterisieren Zwetschgen, Herzkirschen und eine feine Darjeeling-Teenote den Duft. Am Gaumen zunächst wieder die rote Kirsche, dieses Mal akzentuiert durch feine florale Aromen und einen Hauch Vollmilchschokolade, alles in wunderbarer Balance aus frischer und saftiger Struktur sowie perfekt reifem Tannin. Genießen Sie diesen Wein jederzeit als Solist oder zu Gerichten vom Rind und Wild, zu Tiroler Schinkenspezialitäten, zu kräftigen Pastagerichten und gerne auch zu mittelkräftigem Käse!

Alkoholgehalt: 13 % vol.

Ideale Trinktemperatur: 16 °C

Herkunft

Herkunft

Ein malerisches Fleckchen Erde vom Brenner bis Salurn, vom Vinschgau bis ins Pustertal – üppige Palmen und raue Nadelbäume zeigen sich hier nahezu Seite an Seite; mediterraner Südwind trifft auf trockene Fallwinde aus dem Norden – gleichsam ideale Bedingungen, um großartige Weine zu erzeugen. Hier am Fuße der Alpen fangen die eindrucksvollen Porphyrfelsen mit ihren schnell ansteigenden Weinbergen im Rücken tags die über 2100 Sonnenstunden ein, nachts sind sie ebenso Garant für kühle Temperaturen. Diese Balance aus reifer Fülle und vibrierender Frische findet man auch in der wunderbaren Cuvée aus den internationalen Stars Merlot und Cabernet Sauvignon sowie der dort heimischen Lagrein-Traube. Florian Brigl und sein Team haben es geschafft, die Stärken und Attribute der Sorten und der Region perfekt zu vermählen und in die Flasche zu bringen!

Winzer

Winzer

Archäologische Funde datieren den Weinbau im Gebiet um den Ansitz Kornell in Siebeneich auf das 5. bis 3. Jahrhundert vor Christus zurück. Dagegen wirken die eindrucksvollen 700 Jahre, die das Weingut selbst auf dem Buckel hat, geradezu lapidar und bündig.  Im Jahre 1927 erwarb Florian Brigl‘s Ururgroßvater den Gutshof. Florian übernahm diesen in 1996 von seinem Vater als klassischen Mischbetrieb. Es wurden zwar auch Reben kultiviert, die Trauben allerdings an Genossenschaften weiterverkauft. Seit 2001 füllt er seine Weine unter eigenem Namen ab. Sukzessive verwandelte er den historischen Hof in eines der modernsten Weingüter Südtirols. Die Vernatsch-Reben, Grundlage für St. Magdalener und Kalterersee, wurden durch die deutlich edleren Sorten Cabernet Sauvignon, Merlot und den autochthonen Lagrein ersetzt. Mit seinem jungen Team, viel Elan und Leidenschaft ist es Florian gelungen, in die absolute Spitze der Südtiroler Erzeuger vorzustoßen. Fährt man von Bozen Richtung Siebeneich sieht man schon von Weitem, auf einem Felsvorsprung thronend, die Burgruine Greifenstein, namensgebend für den Dallmayr Wein des Jahres!

scrollen
nach oben
Dieses Produkt kann nur innerhalb Münchens geliefert oder direkt bei uns abgeholt werden